PHILOSOPHIE – THEOLOGIE
Tillich-Kolleg: Kairos (richtiger Moment), Grenzsituationen und Fremdheitsfähigkeit

Leitung:Pastor Wolfgang Teichert
Beschreibung:Philosophie im 21. Jahrhundert, gelesen und bedacht an ausgewählten Schriften der Gegenwartsphilosophie.

Obwohl sich Aufwachen von allen Ereignissen in unserem Leben vielleicht am sichersten vorhersagen lässt und es so zuverlässig eintritt wie der Sonnenaufgang, sehen wir es doch niemals kommen. Gleichermaßen vorhersehbar wie unvorhersehbar, ist das Aufwachen ein Paradoxon, ein Knick in der geradlinigen Logik der Dinge, und dies ist einer der Gründe, weshalb es sich darüber nachzudenken lohnt. So gewöhnlich es uns vorkommen mag, ist Aufwachen doch eine der tiefgreifendsten Handlungen, zu denen wir imstande sind. Es mag sich seltsam anhören, dass es eine Philosophie des Aufwachens gibt, aber in gewissem Sinne dreht sich die gesamte Philosophie um nichts anderes.

Bei dem Theologen Paul Tillich (Namensgeber für unser Kolleg), bei dem Philosophen Karl Jaspers und schließlich bei der heutigen Philosophin Barbara Schellhammer findet man Anregungen, Wege und Hinweise, wie man die eigene erfahrene und gelebte Gegenwart und deren Strömungen auf die Spur kommen kann. Mit Lesen, Film und Gespräch betreiben wir also praktische Formen von Philosophie.
Beginn:ab Dezember
Termine:8-mal vierzehntäglich, donnerstags, 17:30 bis 19:00 Uhr
Ort:Augustinum Aumühle, Seminarraum, Mühlenweg 1
Gebühr:52,00 Euro
Anmeldung:bitte beim Kursleiter Tel. 040 7206611