Vortrag: Spitzbergen – auf Spurensuche in der Arktis

Referent: Prof. Dr. Eckart Dege

Die arktische Inselgruppe Spitzbergen war während des Zweiten Weltkriegs wiederholt das Ziel kleiner Gruppen deutscher Wissenschaftler und Soldaten, die hier Wetterstationen errichteten. Der letzte dieser Wettertrupps, elf Meteorologen und Soldaten unter der Leitung des Geographen Dr. Wilhelm Dege, arbeitete von September 1944 bis zum September 1945 im äußerst schwer zugänglichen Nordosten dieser Inselgruppe.
1985 wurde der Vortragende, Sohn des damaligen Leiters dieses Wettertrupps und ebenfalls Geograph, vom norwegischen Verteidigungsministerium eingeladen, an einer Expedition in das
ehemalige Operationsgebiet seines Vaters teilzunehmen. Diese mit Schiff und Hubschrauber durchgeführte Expedition entwickelte sich nicht nur zu einer spannenden Schatzsuche, sondern ermöglichte auch Einblicke in große Teile dieser faszinierenden arktischen Inselgruppe.

Termin:Montag, 18.10.2021 – 19:30 Uhr – leider nur für Bewohner des Augustinum
Ort:Theatersaal des Augustinum, Mühlenweg 1, Aumühle
Gebühr:5,00 Euro