Mein neues, altes Haus – Finanzierung, Fernwärme, Förderung – Das müssen Sie wissen!

Donnerstag, 20. Mai 2021, 18:00-19:00 Uhr – Anmeldung
Mit Michael Herte, Volljurist, Referatsleiter Recht und FDL, Julia Buchweitz, Volljuristin, Rechtsreferentin im Projekt „Verbraucher in der Energiewende“ Jan Asbahr, M.A., Energieberater

Der Traum von den eigenen vier Wänden ist ungebrochen, am liebsten mit eigenem Garten und ausreichend Platz drum herum. Doch für die Umsetzung sind einige Dinge zu bedenken: Wie viel Haus kann ich mir mit meinem Einkommen leisten? Worauf muss ich aktuell beim Hauskauf achten, von den gesetzlichen Anforderungen bis zur Baustruktur? Und was ist dann noch für den Klimaschutz drin?

Der Vortrag gibt einen Überblick über die vielen Details, die es auf dem Weg zum eigenen Haus mittlerweile zu Bedenken gibt. Der Vortrag ist dank der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holsteins kostenfrei.

LandArt im Frühsommer

Donnerstag, 27. Mai 2021, 18:00-19:00 Uhr – Anmeldung
Mit Anja Eßelborn

Der Wonnemonat Mai ist sehr gut geeignet, sich draußen in der Natur zu bewegen und diese mit allen Sinnen wahrzunehmen und zu genießen. Das ist die beste Grundlage, um sich mit der Kunstform LandArt zu beschäftigen. Denn nicht nur im Atelier entstehen Kunstwerke, sondern auch in der eigenen Umgebung, vor Ort mit den dort vorzufindenden
Materialien. Dieser Vortrag zeigt, welch schöne Werke im Frühsommer entstehen können und möchte dazu anregen, aktiv zu werden und LandArt einmal selbst auszuprobieren.

Wem gehören die Ressourcen im östlichen Mittelmeer? – Ein völkerrechtlicher Blick auf die griechisch-türkischen Streitigkeiten

Donnerstag, 3. Juni 2021, 18:00-19:00 Uhr – Anmeldung
Mit Prof. Dr. Nele Matz-Lück

Ein EU-Mitgliedstaat bittet andere Unionsmitglieder um – notfalls militärischen – Beistand gegenüber einem NATO-Partner. Forschungsschiffe laufen mit militärischer Begleitung aus, um im Mittelmeer Messungen zur Erforschung von Ressourcen vorzunehmen. Diese beiden Beispiele zeugen bereits davon, wie konfliktbeladen die Situation im östlichen Mittelmeer ist. Dass mit Zypern ein weiterer Akteur Ansprüche in der Region erhebt, macht die Lage nicht einfacher. Auch steckt sehr viel mehr hinter der griechisch-türkischen Auseinandersetzung als nur die Frage, wer Ansprüche auf Öl- und Gasvorkommen unter dem Meeresboden erheben darf. Aber wer hat Recht? Der Vortrag erläutert die Hintergründe und die seerechtlichen Grundlagen des Streits zwischen der Türkei und Griechenland. Ferner werden die Schwierigkeiten verschiedener rechtlicher Lösungsansätze in einem Konflikt verdeutlicht, der sich einer eindeutigen und abschließenden rechtlichen Bewertung zu Gunsten einer der Konfliktparteien entzieht.
(In Kooperation mit der Deutsch-Griechischen Gesellschaft)

Eine Kooperation der Universitätsgesellschaft mit den Volkshochschulen SHs. Vollständiges Programm unter vhstohuus.de

Prof. Dr. Nele Matz-Lück, LL.M. ist Inhaberin des Lehrstuhls für Öffentliches Recht mit dem Schwerpunkt Völkerrecht, insbesondere Seerecht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und seit dem Jahre 2011 Ko-Direktorin des Walther-Schücking-Instituts für Internationales Recht an der CAU. Seit Oktober 2020 ist sie Vizepräsidentin für Internationales, Wissenschaftlicher Nachwuchs, Gleichstellung und Diversität der CAU. Im Jahr 2018 wurde sie zum Mitglied des Landeverfassungsgerichts Schleswig-Holsteins gewählt. Im Zentrum ihrer Forschungs- und Publikationstätigkeit stehen das internationale Seerecht und das Umweltvölkerrecht.

Strom und Heizung: Rechnung verstehen und sparen

Donnerstag, 10. Juni 2021, 18:00-19:00 Uhr – Anmeldung
Mit Beate Oedekoven (Verbraucher stärken im Quartier), Hermann Michael Hell (Energieberater der VZSH)

Jedes Jahr derselbe Ärger: Schon wieder eine Aufforderung zur Nachzahlung von Strom- oder Heizkosten erhalten!

Der Energieverbrauch und die Energiekosten steigen Jahr für Jahr. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Zähler richtig ablesen und die Rechnung verstehen. Wir geben aber auch kleine Tipps zum Energiesparen mit großer Wirkung.

Der Vortrag ist dank der Bundesförderung für Energieberatung der Verbraucherzentrale und des Projekts Verbraucher stärken im Quartier kostenfrei. Dieses wird gefördert vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV), Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und der ressortübergreifenden Strategie „Miteinander im Quartier“.