Wismar, Klützer Winkel und Insel Poel

Tagesexkursion, Sonnabend 18.09.2021, 08.30 ab Aumühle

Mecklenburg hat mit traditionsreichen Ostseebädern, seinen Hansestädten mit ihrer Backsteingotik und verträumten Dörfern im Hinterland schon seit Jahrhunderten Künstler verschiedener Sparten fasziniert und inspiriert. Unsere Tagesfahrt folgt einigen dieser Spuren. Ziel ist die zwischen den Hansestädten Lübeck und Wismar noch ursprünglich geprägte Landschaft des Klützer Winkels entlang der Ostsee. Den Auftakt setzen zuvor ein Besuch auf der Ostseeinsel Poel und im historischen Ostseebad Rerik, reizvoll an Mecklenburgs Steilküste gelegen. Von der historischen Hansestadt Wismar mit mittelalterlichen Schätzen der Backsteingotik geht es ins malerische Klütz mit bedeutender backsteingotischer Kirche und dem reizvoll gelegenen Schloss Bothmer, der größten barocken Schlossanlage Mecklenburgs. Den geruhsamen Abschluss setzt ein Besuch im Ostseebad Boltenhagen mit seinem gut restaurierten Jugendstilkern.

Der Reisepreis beträgt 109,- € (ohne Verpflegung) pro Person und beinhaltet Hin- und Rückfahrt im modernen Reisebus ab / an Aumühle, ganztägige Reiseleitung, Stadtführung in Wismar inkl. Besuch der Nikolaikirche, Führung zur Insel Poel und zum Seebad Rerik, Besuch im Ostseebad Boltenhagen, im historischen Klütz, Schloss (außen) und Park Bothmer.

Mindestteilnehmerzahl 20, Höchstteilnehmerzahl 30. (Einhaltung der Corona Hygiene- und Abstandsregelungen ist gewährleistet).

Abfahrt: 08.30 Uhr S-Bahnhof Aumühle/08.35 Uhr Augustinum (Rückkehr ca. 19.30 Uhr); Anmeldeschluss: 31.08.2021 (Veranstalter: ibk – Institut für Bildung und Kulturreisen)

Vortrag: Spitzbergen – auf Spurensuche in der Arktis

Referent: Prof. Dr. Eckart Dege

Die arktische Inselgruppe Spitzbergen war während des Zweiten Weltkriegs wiederholt das Ziel kleiner Gruppen deutscher Wissenschaftler und Soldaten, die hier Wetterstationen errichteten. Der letzte dieser Wettertrupps, elf Meteorologen und Soldaten unter der Leitung des Geographen Dr. Wilhelm Dege, arbeitete von September 1944 bis zum September 1945 im äußerst schwer zugänglichen Nordosten dieser Inselgruppe.
1985 wurde der Vortragende, Sohn des damaligen Leiters dieses Wettertrupps und ebenfalls Geograph, vom norwegischen Verteidigungsministerium eingeladen, an einer Expedition in das
ehemalige Operationsgebiet seines Vaters teilzunehmen. Diese mit Schiff und Hubschrauber durchgeführte Expedition entwickelte sich nicht nur zu einer spannenden Schatzsuche, sondern ermöglichte auch Einblicke in große Teile dieser faszinierenden arktischen Inselgruppe.

Termin:Montag, 18.10.2021 – 19:30 Uhr – leider nur für Bewohner des Augustinum
Ort:Theatersaal des Augustinum, Mühlenweg 1, Aumühle
Gebühr:5,00 Euro

Konzert: Klavierabend mit Daniel Hoyos Rodrigues

Leitung: Daniel Hoyos Rodriguez

Der aus Kolumbien stammende Pianist Daniel Hoyos Rodriguez hat sich sehr früh in die Musik von Bach verliebt und ist wegen seiner Musik nach Deutschland gekommen.
Er macht in seinen Konzerten die Wechselbeziehung zwischen den Kulturen zum Thema und spielt europäische Kompositionen wie Musik und Tänze aus Lateinamerika.

Termin:Montag, 08.11.2021 – 19:30 Uhr – leider nur für Bewohner des Augustinum
Ort:Theatersaal des Augustinum, Mühlenweg 1, Aumühle
Gebühr:8,00 Euro

Vortrag: Was war der Weihnachtsstern? – astronomische Spekulationen zum Stern von Bethlehem

Referent: Prof. Dr. Holger Kersten

Die Weihnachtsgeschichte, in der der „Stern von Bethlehem“ eine zentrale Stellung einnimmt, hat seit alters her einen festen Platz in der christlichen Religion. Gibt es einen realen Hintergrund für das Erscheinen des erwähnten Sterns? Wenn ja, dann muss es zweifellos eine seltene, spektakuläre und mystifizierte Himmelserscheinung gewesen sein, denn der alltägliche Anblick des Firmaments mit seinem bekannten Lauf der Gestirne wird kaum einen solch nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben. Auf der Suche nach einer Antwort kommen vom astronomischen Standpunkt her vor allem drei Möglichkeiten in Frage: ein Supernova-Ausbruch, ein besonders heller Komet oder eine außergewöhnliche Planetenkonjunktion. Anhand dieser Beispiele sollen den Zuhörern im Vortrag auf unterhaltsame Weise astronomische Kenntnisse nahe gebracht werden.

Bild: SHUG, Uni-Kiel
Termin:Montag, 20.12.2021 – 19:30 Uhr – leider nur für Bewohner des Augustinum
Ort:Theatersaal des Augustinum, Mühlenweg 1, Aumühle
Gebühr:5,00 Euro